Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

GRANFONDO SELLE ITALIA - LE VIE DEL SALE

2. April 2017

EIN ZUNEHMEND INTERNATIONALES RENNEN, EINE PARTNERVERANSTALTUNG DER ERSTEN GRANFONDO CHINAS SOWIE DES NEUEN GIROS ENTLANG DER ZENTRALKÜSTE KALIFORNIENS.
Vier Anstiege und 1300 Meter Höhenunterschied – ein echte Herausforderung für alle Radsportler auf einer 150 Kilometer langen und wahrhaft unvergessliche Strecke. Der erste Anstieg führt von Meldola aus nach Montecavallo; ein Abschnitt von 10 Kilometern mit einer maximalen Neigung von 12% zum aufwärmen der Beine. Dann folgt der wunderschöne, etwas weniger als 10 Kilometer lange Anstieg vorbei an blühenden Bäumen und Sträuchern bis nach Ciola. Die maximale Neigung auf diesem Abschnitt beträgt ebenfalls 12%, bei 470 Metern Höhenunterschied. Der im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubende Anstieg, der berühmten „Cima Pantani“, erwartet die Radsportler anschließend auf dem Weg nach Montevecchio. Die maximale Neigung von 14% lässt sich noch relativ leicht meistern und entlang der Straße motivieren die auf den Asphalt geschriebenen Worte “VAI MARCO … FORZA PIRATA”. Neben des "Granpremio della Montagna" bietet die "Cima Pantani" eine Herausforderung der besonderen Art: greift nach der Auszeichnung des “Grimpeur Selle Italia” auf den Spuren Pantanis! Collinello ist das letzte Juwel dieser romagnolischen Hügel, bevor die letzten 6 Kilometer bis hin zur Meeresfront bei Cervia angegangen werden können.
Auch dieses Jahr werden wieder Alternativen zur langen Strecke angeboten. Die mittlere Route (107 Kilometer) mit je einem Anstieg nach Montecavallo und Collinello – diese Variante wählt man aus Freude zum Radfahren, sie ist also auch für die weniger durchtrainierten Fahrer geeignet. Die kurze Strecke (77 Kilometer) für all diejenigen, die es nicht übertreiben wollen und die nicht nur das Radeln sondern auch die Schönheiten des Frühlings der Emilia Romagna schätzen und bewundern möchten. Für die Begleiter oder Familienmitglieder der Radsportler bieten wir erneut die unvergessliche Gourmet-Tour an, welche sich auf 40 Kilometer ausschließlich entlang ebener Straßen führt. Gespickt ist die Strecke natürlich auch dieses Jahr wieder mit mehreren Ständen, an welchen verschiedene regionale Leckerbissen zur Verkostung angeboten werden.
 

CIMA-PANTANI-ZEITFAHREN - MAN BRAUCHT NICHT ALS ERSTER ANZUKOMMEN, UM ZU GEWINNEN!

Cima Pantani - Montevecchio: 373 Meter Höhenunterschied – 4 Kilometer – max. Anstieg 14%
Die diesjährige Granfondo bietet eine Herausforderung der besonderen Art.
Ein Rennen gegen sich selbst und die Zeit. Auf zur legendären Cima Pantani! Ihr habt Sechzig Sekunden Zeit für eine einzigartige Challenge.
Alle Fahrer, die den Anstieg innerhalb der HÖCHSTZEIT VON 19 MINUTEN aber nicht unter der MINDESTZEIT VON 18 MINUTEN meistern, erhalten eine Auszeichnung.

Gourmet-Tour, 40 Kilometer

Start: Sonntag um 10.00 Uhr. Für diejenigen, die nicht nur sportliche sondern auch kulinarische Höhenflüge erleben möchten, haben wir etwas ganz Spezielles im Köcher: Die Gourmet-Tour, die Euch entlang Cervias schönsten Küstenabschnitten und durch die beeindruckendsten Gebiete des örtlichen Hinterlandes führen. Auf der Tour können mehrere Pausen eingelegt werden und dabei typisch regionale Produkte gekostet und das wunderschöne Panorama der Emilia Romagna im Frühling bewundern.
Diese Gourmet-Variante der “Selle Italia Via del Sale”- Granfondo eignet sich für jedermann, ungeachtet der Altersklasse oder des Fahrradtyps.
Das Ziel dieser Gourmet-Fahrt besteht nicht darin, den steilsten aller Anstiege zu meistern, sondern vielmehr darin, eine herrlich duftende Piadina mit Squacquerone (ein leckerer Käse aus unserer Region), ein Fritto Misto der Adria oder etwas Salami zu genießen und bei einem Glas Sangiovese oder Trebbiano die Seele baumeln zu lassen.